(Darmstadt-Dieburg) –Drei Vereine erhalten im Wahlkreis Darmstadt-Dieburg Fördermittel aus dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“. Der Turn- und Sportverein Griesheim 1899 e.V. erhält eine Förderung in Höhe von 15.000 Euro, beim Sportverein Hahn e.V. beläuft sich die Fördersumme auf 11.700 Euro, und auch die Freiwillige Feuerwehr Stettbach e.V. kann sich über 7.185 Euro freuen. Die Vereine erhalten die Zuwendungen im Rahmen der Förderung des digitalen Strukturwandels in gemeinnützigen Organisationen.
Um den digitalen Wandel in ehrenamtlichen Organisationen zu unterstützen, gibt es das Förderprogramm seit letztem Jahr. Ziel ist es hierbei, Digitalisierungsvorhaben zu unterstützen und zu fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse einschließlich der Hardware zu fördern.
„Digitalisierung bietet für viele Vereine eine Chance für die Zukunft. Sie kann den notwendigen Zeitaufwand verringern und somit mehr Menschen dazu bringen sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft einzusetzen“, so der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz.
Der Turn- und Sportverein Griesheim 1899 verspricht sich durch die Förderung eine Effizienzsteigerung in der Vereinsverwaltung, eine zukunftsorientierte Sicherung der IT-Infrastruktur sowie eine Steigerung der Attraktivität des Ehrenamts. Der Sportverein Hahn hat sich den Aufbau einer Kommunikations- und Informationsplattform für ehrenamtlich Mitarbeitende sowie einen kundenfreundlichen Service für Vereinsmitglieder vorgenommen. Bei der Freiwilligen Feuerwehr Stettbach sollen durch die Digitalisierung Vorstandssitzungen virtuell angeboten werden, eine bessere Vernetzung mit den Vereinsmitgliedern eine zentrale Datenvorhaltung sowie eine Optimierung der Pflege der Website erfolgen.
"Die Bereitschaft, sich ehrenamtlich in den verschiedensten Lebensbereichen zu engagieren, ist in Hessen außerordentlich groß. Im Rahmen dieses Engagements werden viele wichtige Aufgaben für die Gemeinschaft erfüllt. Es ist daher sehr wichtig, dass auch in Zukunft ehrenamtliches Engagement für viele in Hessen attraktiv bleibt. Ich freue mich, dass die drei Vereine bei ihren Zielen im Bereich der Digitalisierung unterstützt werden können", so Manfred Pentz abschließend.

Vorheriger Beitrag